B G U  Büro für Geologie und Umwelttechnik          Home              Kontakt


Baugrund


Umwelt



Geothermie


Regenwasser

Regenwasserversickerung

Regenwassernutzung



Wasserwirtschaft

Wasserrahmenrichtlinie







Regenwasserversickerung

  Versickerungsmulde zur Parkplatzentwässerung       Rohr-Rigole       Querschnitt durch eine Mulden-Rigolen Kombination       Speicherblockrigolenelement       Sickerschacht mit Tauchpumpe zur Entnahme von Regenwasser

Beim Umgang mit Regenwasser hat aufgrund stetig steigender Versiegelungsgrade in den urbanen Räumen und den damit verbundenen abwassertechnischen Problemen ein Umdenkprozess eingesetzt.

Niederschlagswasser wird nicht mehr gesammelt und als Abwasser der Abwasserbehandlung zugeführt, sondern dort wo es auf versiegelten Flächen anfällt, nach Möglichkeit dezentral versickert und damit in den natürlichen Wasserkreislauf ohne den Umweg der Abwasserbehandlung zurück geführt.

Für die Versickerung des Niederschlagswasers stehen verschiedene technische Möglichkeiten zur Verfügung wie Mulden, Rigolen, Sickerschächte sowie Kombinationen wie Mulden-Rigolen Systeme.

Das Büro für Geologie und Umwelttechnik bietet auf dem Gebiet der Regenwasserversickerung die folgenden Leistungen an:

- Geologische und Hydrogeologische Voruntersuchungen für die Planung und Dimensionierung von Versickerungsanlagen

- In-situ Versickerungsversuche (Open End Test)

- Planung und Berechnung von Versickerungsanlagen im privaten und gewerblichen Bereich für Neubauten und im Bestand

- Langzeitsimulationen nach DWA Arbeitsblatt A 138 zur optimalen Dimensionierung von Versickerungsanlagen bei großen Einzugsgebieten

- Begleitende Bauüberwachung und -dokumentation

- Bearbeitung von Anträgen und Genehmigungen